By K. H. Hellwege (auth.)

ISBN-10: 3540041796

ISBN-13: 9783540041795

ISBN-10: 3642950558

ISBN-13: 9783642950551

Show description

Read Online or Download Einführung in die Festkörperphysik I PDF

Similar german_5 books

Get Betriebliche Expertensystem-Anwendungen: Eine PDF

Trotz einer gemeinsamen theoretischen Wurzel entwickeln sich die verschiedenen Typen und Anwendungsgebiete der Wissensbasierten oder Experten-Systeme verh? ltnism? ?ig schnell auseinander. Bei der Konzeption von Expertensystemen kann der Systemarchitekt bisher nur bedingt aus einem gesicherten "Body of data" sch?

Download e-book for kindle: Übersetzerbau: Theorie, Konstruktion, Generierung by Reinhard Wilhelm, Dieter Maurer

Dieses Buch vermittelt Studenten der Informatik Fundament und Rüstzeug des Übersetzerbaus für vital, funktionale und logische Programmiersprachen. Die ersten vier Kapitel führen in die Thematik und die theoretischen Grundlagen ein. In den weiteren sieben Kapiteln werden konstruktive Verfahren zur automatischen Erzeugung von lexikalischen, syntaktischen und semantischen Analysatoren und von Codeerzeugern vorgestellt.

Erhard Hornbogen's Legierungen mit Formgedächtnis: 372. Sitzung am 6. Februar PDF

Das Formgedachtnis ist eine neuartige Materialeigenschaft. Wir unterscheiden in diesem Rahmen: 1. EinwegefJekt oder Pseudoplastizitat: Eine scheinbar plastische Verformung geht bei Erwarmen vollstandig zuruck. 2. ZweiwegefJekt: Beim Abkuhlen andert sich die shape in einer ganz bestimm ten Weise, die beim Erwarmen wieder ruckgangig gemacht wird.

Extra resources for Einführung in die Festkörperphysik I

Sample text

Zum Beispiel ist fUr NaF ; = rNa+ + rF- = 2,31 A, rNa+ = 0,98 A. 9) Man erhalt so zunachst die Radien der edelgasartigen AlkalimetaIlionen und der Halogenionen. Durch Hinzunahme des Wertes fur Sauerstoff kann man aile anderen Ionenradien im periodischen System bestimmen. h. von der Zahl gleichwertiger Nach4· 52 O. Dynamik der Kristallgitter barn des betrachteten Ions (Atoms) abo Dies ist verstandlich, da die Ionen natiirlich keine ganz starren Kugeln sind, sondern Elektronenhullen haben, die durch die Nachbarionen deformiert oder polarisiert werden.

T : .. ,. - . , .. •. l " . Abb. 3 a (hk/) ----~I----+---~------~ ~~ 81 81 K PI j llld) Abb. 3. a Laue-Aufnahme eines Beryll-Kristalls. Formel: AI2[Si601O]Be3, Symmetrie: D6h. 2. 13) erfUllt. Man beobachtet also Refiexe, die, wenn man Rontgenfarben sehen konnte, verschiedenfarbig waren. Das Verfahren ist besonders zur Einstellung von Symmetrie-Richtungen geeignet. Beim Drehkristall- Verfahren von BRAGG (Abb. 4) wird monochromatisches Licht eingestrahlt. 4a SO 60· ;tlz Abb.

3) wird das ganze Rontgenbremsspektrum einer massiven Antikathode in Richtung 50 eingestrahlt . ~ . :.. ' .. " " I " ... t,,.. l ". " . ~ ~l'" ""t.. " • . ,~,,' :; •. ' . .. ':'", (:. ", ,,'I, • ~. • .. " . ; -:,.. • . - ',, 41 1 ' II' , , t '" !. fl.. I •• : , .. ' • '~ "J. ' . ' - .. ,: '..... . . \. ' . • t : .. ,. - . , .. •. l " . Abb. 3 a (hk/) ----~I----+---~------~ ~~ 81 81 K PI j llld) Abb. 3. a Laue-Aufnahme eines Beryll-Kristalls. Formel: AI2[Si601O]Be3, Symmetrie: D6h. 2. 13) erfUllt.

Download PDF sample

Einführung in die Festkörperphysik I by K. H. Hellwege (auth.)


by Jason
4.5

Rated 4.34 of 5 – based on 44 votes