By Professor Dr. Peter Stahlknecht (auth.)

ISBN-10: 3540544313

ISBN-13: 9783540544319

ISBN-10: 3662068982

ISBN-13: 9783662068984

Das Buch vermittelt eine anwendungsbezogene Einf?hrung in das Gesamtgebiet der Wirtschaftsinformatik mit zahlreichen Beispielen aus der betrieblichen Praxis. Behandelt werden zun?chst die Grundlagen der Informationstechnik, d.h. die Computer-Hardware, der Systembetrieb, die Komponenten von Kommunikationssystemen, die Verfahren der Datei- und Datenbankorganisation und der Proze? der procedure- und Programmentwicklung. Anschlie?end werden die betrieblichen DV-Anwendungssysteme beschrieben; Schwerpunkte liegen hier auf den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen, B?roautomation sowie Fertigungsbetriebe, Handel und Banken/Versicherungen. Separate Abschnitte befassen sich mit der zwischenbetrieblichen Datenverarbeitung durch elektronischen Datenaustausch und mit Expertensystemen. Den Schlu? des Buches bilden ein Kapitel ?ber die Aufgaben des Informations- bzw. Informatikmanagements und ein kurzer geschichtlicher Abri?. Ziel des Lehrbuches ist es, eine in sich abgeschlossene Einf?hrung in das Gebiet der Wirtschaftsinformatik zu geben. F?r Praktiker eignet sich das Buch wegen des ausf?hrlichen Stichwortverzeichnisses auch als Nachschlagewerk. Gegen?ber der four. Auflage ist das Buch ?berarbeitet und in allen Kapiteln, insbesondere hinsichtlich der Entwicklungen auf dem Gebiet der Kommunikationssysteme, aktualisiert. Einige Abschnitte sind gestrafft, andere durch zus?tzliche Abbildungen noch verst?ndlicher gestaltet worden. Die Abschnitte ?ber die Datenbankorganisation und ?ber den procedure- bzw. Programmentwurf haben eine weitere Systematisierung erfahren. Der Inhalt des Buches orientiert sich an dem Anforderungsprofil f?r die Hochschulausbildung in Wirtschaftsinformatik, das von einer parit?tisch aus Hochschullehrern und DV-Praktikern zusammengesetzten Kommission der Schmalenbach-Gesellschaft/Deutsche Gesellschaft f?r Betriebswirtschaft e.V. und des Verbandes der Hochschullehrer f?r Betriebswirtschaft e.V. erarbeitet wurde.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Wirtschaftsinformatik PDF

Similar german_5 books

Betriebliche Expertensystem-Anwendungen: Eine - download pdf or read online

Trotz einer gemeinsamen theoretischen Wurzel entwickeln sich die verschiedenen Typen und Anwendungsgebiete der Wissensbasierten oder Experten-Systeme verh? ltnism? ?ig schnell auseinander. Bei der Konzeption von Expertensystemen kann der Systemarchitekt bisher nur bedingt aus einem gesicherten "Body of data" sch?

Download e-book for kindle: Übersetzerbau: Theorie, Konstruktion, Generierung by Reinhard Wilhelm, Dieter Maurer

Dieses Buch vermittelt Studenten der Informatik Fundament und Rüstzeug des Übersetzerbaus für primary, funktionale und logische Programmiersprachen. Die ersten vier Kapitel führen in die Thematik und die theoretischen Grundlagen ein. In den weiteren sieben Kapiteln werden konstruktive Verfahren zur automatischen Erzeugung von lexikalischen, syntaktischen und semantischen Analysatoren und von Codeerzeugern vorgestellt.

New PDF release: Legierungen mit Formgedächtnis: 372. Sitzung am 6. Februar

Das Formgedachtnis ist eine neuartige Materialeigenschaft. Wir unterscheiden in diesem Rahmen: 1. EinwegefJekt oder Pseudoplastizitat: Eine scheinbar plastische Verformung geht bei Erwarmen vollstandig zuruck. 2. ZweiwegefJekt: Beim Abkuhlen andert sich die shape in einer ganz bestimm ten Weise, die beim Erwarmen wieder ruckgangig gemacht wird.

Additional info for Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Sample text

Ein MBit entspricht ungefähr dem Inhalt von 50 Seiten dieses Buches. 2 Hauptspeicher Wie schon erwähnt, besteht die Zentraleinheit aus - dem Hauptspeicher (Arbeitsspeicher) und - dem Zentralprozessor (CPU). Der Hauptspeicher wird auch als Zentralspeicher, interner Speicher oder Primärspeicher bezeichnet. 3). Gegenüber den externen Speichern grenzt sich der Hauptspeicher durch zwei signifikante Merkmale ab: - Jeder Speicherplatz des Hauptspeichers ist fortlaufend adressiert und enthält ein Byte bzw.

45 Abb. 12: Rechner-Architekturen RISC-Rechner sind meistens so konzipiert, daß pro Befehl nur ein Prozessorzyklus gebraucht wird. Eine Kombination der Multiprozessor- mit der RISC-Architektur auf Mikroprozessor-Ebene bildet das Transputer-Konzept der englischen Computer-Firma Inmos. Die Leistung wächst proportional zur Anzahl der gekoppelten (32 Bit-) Prozessoren. 12. Auch in der Datenverarbeitung sind technische Entwicklungen oft sprunghaft und nicht immer wirtschaftlich zu realisieren. Ein Beispiel dafür bietet die Supraleitfähigkeit.

Erreicht wird das - in quantitativer Hinsicht durch die Vergrößerung der Chip-Kapazität (Erhöhung der Anzahl Speicherstellen bzw. Schaltungen pro mm2) und durch die Verkürzung der Taktzeit, - in qualitativer Hinsicht durch neuartige Speichermedien und durch Rechnerarchitekturen, die von der klassischen von Neumann-Architektur (vgl. 1) abweichen ("Non-von-Projekte"). Speicher- und Logikchips werden mittels fotolithografischer Verfahren in Planartechnik gefertigt (vgl. 1). 000 (von 1 KBit auf 1 MBit) erhöht.

Download PDF sample

Einführung in die Wirtschaftsinformatik by Professor Dr. Peter Stahlknecht (auth.)


by Daniel
4.1

Rated 4.37 of 5 – based on 41 votes